Polnischer Versicherer PZU will in Osteuropa expandieren

Artikel teilen

Das größte polnische Versicherungsunternehmen, die staatlich kontrollierte PZU, plant Zukäufe in mehreren Ländern Mittel- und Osteuropas. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Andrzej Klesyk, dem Internetportal der Zeitung "Gazeta Wyborcza". In den kommenden beiden Jahren wolle das Unternehmen bis zu 7 Mrd. Zloty für Zukäufe ausgeben, so Klesyk.

"Wir wollen ausschließlich in Versicherungen investieren", sagte der Manager. Eine Expansion auf dem polnischen Markt sei nicht geplant, zumal eine solche an der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden scheitern würde, fuhr er fort.

Für die Auslandsbeteiligungen des Unternehmens soll eine neue Firma PZU International entstehen. Dafür sollten eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft und eventuell die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) oder die International Finance Corporation (IFC), ein Mitglied der Weltbank-Gruppe, als Partner gewonnen werden, erklärte Klesyk.

Lesen Sie auch

OE24 Logo