Produktion der US-Unternehmen stagniert im Mai

Die Produktion der US-Unternehmen hat im Mai überraschend stagniert. Sie blieb im Vergleich zum Vormonat gleich, wie die Zentralbank des Landes mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten ein Plus von 0,2 Prozent erwartet, nachdem es im April ein Minus von revidiert 0,4 Prozent gegeben hatte.

Die Industrie in den USA stellte 0,1 Prozent mehr her als im Vormonat. Die Versorger fuhren ihre Produktion hingegen um 1,8 Prozent zurück. Die US-Unternehmen lasteten ihre Maschinen und Anlagen zudem vergleichsweise schwach aus. Die Kapazitätsauslastung fiel auf 77,6 von 77,7 Prozent und liegt damit noch deutlicher unter ihrem historischen Durchschnitt von 80,2 Prozent.

Lesen Sie auch