Schicke McDonald's-Restaurants locken Kundschaft an

Die Fastfood-Kette McDonald's trifft weiterhin den Geschmack der Massen. Firmenchef Jim Skinner sieht den Grund für das starke Geschäft im dritten Quartal unter anderem in neuen Menüs und in der Modernisierung der Filialen. "Unsere Strategie funktioniert", erklärte Skinner am Freitag am Firmensitz in Oak Brook (US-Bundesstaat Illinois).

McDonald's hat viele seiner Restaurants deutlich schicker eingerichtet als früher, unter anderem mit gemütlichen Sesseln und Porzellan-Geschirr für Kaffee und Torten in den McCafe-Ecken. Das honorierten die Kunden: Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 7,2 Mrd. Dollar. Der Gewinn kletterte um 9 Prozent auf 1,5 Mrd. Dollar. Der Aktienkurs stieg vorbörslich um 3 Prozent.