Schweizer Einzelhandelspreise sinken 2,5 Prozent

Im Schweizer Einzelhandel ist das Preisniveau 2012 laut Konjunkturforschungsinstitut Bakbasel unter das Niveau von 1992 gefallen. Insgesamt seien die Preise in den Läden und Supermärkten um 2,5 Prozent gesunken, hieß es in einer Mitteilung.

Gleichzeitig haben sich aber die Konsumenten - trotz der Krisenstimmung in Europa - sehr kauffreudig gezeigt. Die reale Nachfrage ist um rund 3 Prozent gestiegen. Laut diesen Berechnungen von Bakbasel sind die Umsätze im Einzelhandel 2012 nominal um 0,6 Prozent gestiegen.

Im laufenden Jahr erwartet das Basler Konjunktur- und Marktforschungsinstitut weiter sinkende Preise und eine flachere Nachfragesteigerung als im Vorjahr. Nominal soll dies 2013 zu einem Anstieg des Detailhandelsumsatzes um 1 Prozent führen.

Lesen Sie auch