07. August 2018 08:45
Armut in Österreich
Volkshilfe & Libro erleichtern Schulanfang
Für armutsbetroffene Familien stellt der Schulstart eine große Belastung dar.
Volkshilfe & Libro erleichtern Schulanfang
© oe24

Durchschnittlich müssen Eltern pro Schuljahr 855 Euro für Schulmaterialien, Veranstaltungen, Ausflüge etc. aus eigener Tasche bezahlen. Einkommensschwache Familien tun sich dabei schwer, vor allem wenn mehr als ein schulpflichtiges Kind finanzielle Unterstützung für den Schulbesuch benötigt. Um Eltern und Kindern einen Schulanfang ohne Geldsorgen zu ermöglichen, vergibt die Volkshilfe gemeinsam mit LIBRO heuer 60.000 Euro in Form von Einkaufsgutscheinen an Familien mit schulpflichtigen Kindern, deren Einkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle liegt.

Prominente Unterstützung

Kinderbuchautor Thomas Brezina freut sich, die Aktion bereits zum fünften Mal begleiten zu dürfen. Als langjähriger Partner der Schulstartaktion zeigt sich auch LIBRO-Geschäftsführer Michael Kremser von der Notwendigkeit überzeugt, allen Kindern gleich gute Chancen am Schulbeginn zu ermöglichen. Barbara Gross, Präsidentin der Volkshilfe Österreich, möchte vor allem jenen Kindern einen sorgenfreien Start ermöglichen, denen die Geldnöte der Eltern nicht verborgen bleiben. Alle Details zur Ausgabe sowie das Antragsformular sind online unter www.volkshilfe.at/schulstartaktion abrufbar.

Schultaschen-Test

Schulrucksäcke zählen bei Kindern zur Standardausrüstung und sind mittlerweile beliebter als klassische Schultaschen.Top-Modelle können über 200 Euro kosten aber nicht jedes Modell eignet sich für Schulanfänger. Im oe24-Vergleichstest beleuchtet unsere Testredaktion die Unterschiede und hat einen Sieger im Schulrucksack-Vergleich ermittelt.