S&P: Strabag behält weiter Rating BBB

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat das Investmentgrade-Rating BBB- für den börsenotierten Baukonzern Strabag SE beibehalten. Auch der Ausblick "stable" blieb unverändert. Zur Begründung verwies die Agentur auf das diversifizierte Geschäft, den Rohstoffzugang und die angemessen hohe Liquidität des Konzerns, schreibt Strabag. Allerdings finde sich der Baukonzern in einem zyklischen und wettbewerbsintensiven Markt mit hohen Projektrisiken und geringen Margen wieder. Dem Konzern wird derzeit genug Spielraum beigemessen was die Kennzahlen für das Rating BBB- betrifft. Diesen werde die Firma benötigen, sollte der stärkere Preisdruck in der Branche zu einer kurz- bis mittelfristigen Eintrübung der Ergebnisse führen.