Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf

Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich nicht so deutlich aufgehellt wie zunächst angenommen. Der Index für das Verbrauchervertrauen im September stieg nach endgültigen Berechnungen auf 78,3 von 74,3 Punkten, teilten Thomson Reuters und die Universität Michigan am Freitag zu ihrer Umfrage mit. Das war aber immer noch der höchste Stand seit vier Monaten. Nach einer ersten Berechnung kam das Barometer auf 79,2 Punkte.

Der von Anlegern stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Verbraucher im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA aus. Die Verbraucher zeigten sich zuletzt vor allem wegen der unsicheren Aussichten am Jobmarkt zurückhaltend.

Lesen Sie auch