Privatjet in der Luft

Geschäftsreisen werden wichtiger denn je

Studie misst Wert von Geschäftsreisen

Vor der Corona- Pandemie waren Geschäftsreisen fester Bestandteil des Alltags von Führungskräften, die andauernde Gesundheitskrise machte dies jedoch unmöglich.

Die globalen Lockdows der letzten 24 Monate und das damit verbundene Ausfallen von Reisen und persönlichen Meetings macht sich nun in den Geschäftsfunktionen und –abläufen globaler Unternehmen bemerkbar.
Die neue Studie The Future of Business Travel von VistaJet, dem einzigen globalen Unternehmen für Geschäftsreisen, in Kooperation mit WSJ Intelligence, erfasst nun erstmals die Auswirkungen fehlender Geschäftsreisen. Befragt wurden über 200 Führungskräfte aus den USA, EMEA und APAC.

© VistaJet
Flugzeuge
× Flugzeuge

 

Negative Auswirkungen auf mehrere Geschäftsbereiche

90% der befragten Unternehmen waren während der Corona- Pandemie in ihrer Reisetätigkeit eingeschränkt und ganze 94% von ihnen bemerken negative Auswirkungen dieser Einschränkungen. Ein Viertel der Befragten sieht erhebliche negative Auswirkungen der Reisebeschränkungen auf alle acht abgefragten Unternehmensbereiche, 87% sehen sie in mindestens einem Bereich. Die fehlende Präsenz vor Ort wirke sich besonders auf eine Beeinträchtigung der internationalen Geschäftsentwicklung und Produkteinführung aus.

© VistaJet
Thomas Flohr im Privatjet
× Thomas Flohr im Privatjet


Lockerungen sorgen für Vorfreude 

Die Lockerungen der Einschränkungen stimmen die Führungskräfte zuversichtlich und froh: 81% denken, dass Geschäftsreisen für den Unternehmenserfolg wichtiger denn je sein werden, persönliche Meetings wollen deutlich gesteigert werden. Dennoch hängt die Wiederaufnahme der Geschäftsreisen von Vorschriften der Regierungen ab: 46% der Studienteilnehmer warten erst auf die Wiedereröffnung ihrer Reiseziele. 

© VistaJet
VistaJet
× VistaJet

 

Ian Moore, Chief Commercial Officer bei VistaJet meint, die Reisebeschränkungen und ihre Auswirkungen zeigen, dass viele Geschäftsreisen einfach unentbehrlich sind. Es sei schwierig, „Situationen und Stimmungen im virtuellen Raum richtig zu erfassen“, was leicht zu Missverständnissen und damit verbundenen kostspieligen Fehlern führen kann.

© VistaJet
Flugzeug vor den Bergen
× Flugzeug vor den Bergen


Gestiegene Nachfrage nach Privatjets 

Als Gründe für Reisen werden der Besuch von Partnern und Kunden, die Teilnahme an Branchenveranstaltungen, sowie die Pflege von bestehenden und neuen Kundenbeziehungen genannt. Insbesondere die Nachfrage nach Privatflugzeugen ist in der Corona- Pandemie gestiegen: die Vorteile der Privatjets seien Flexibilität, Effizienz, Sicherheit und Privatsphäre.

© VistaJet
VistaJet Crew
× VistaJet Crew

 

Der Geschäftsluftanbieter VistaJet hat auf diese Nachfrage reagiert und bietet seit kurzem ein Corporate Membership an, das Flugstunden und die Verfügbarkeit von zusätzlichen Flugzeugen inkludiert.

© VistaJet
Thomas Flohr
× Thomas Flohr


Über VistaJet 

VistaJet ist das erste und einzige globale Unternehmen der Geschäftsluftfahrt. Über 70 Business Jets befördern Unternehmen, Regierungen und Privatkunden überall auf die Welt. Die Kunden haben Zugang zur ganzen Flotte und zahlen nur für Flugstunden, ohne sich eine eigene Maschine zulegen zu müssen. VistaJet ist Teil der Vista Global Holding — dem weltweit ersten privaten Luftfahrt-Ökosystem.

Weitere Informationen und Neuigkeiten über Vistajet finden Sie unter www.vistajet.com

Diashow: .