Tschechische Wirtschaft schrumpfte im 1. Quartal

Artikel teilen

Die tschechische Wirtschaft ist im 1. Quartal 2013 um 1,9 Prozent im Jahresvergleich geschrumpft und gegenüber dem Schlussquartal 2012 um 0,8 Prozent. Die Wirtschaft sank schon das sechste Quartal in Folge und befindet sich in der bisher längsten Rezession seit der Existenz der Tschechischen Republik, hieß es.

Laut den Statistikern geht der Rückgang vor allem auf eine sinkende Nachfrage nach tschechischen Produkten im Ausland sowie ungleichmäßige Steuererhebung zurück.

"Nach drei Wachstumsjahren ist im vergangenen Quartal der Export gesunken und der Außenhandel hörte auf, eine Wachstumsquelle fürs Bruttoinlandsprodukt zu sein", so das Statistikamt. Betroffen sei vor allem die Autoproduktion. Das Ergebnis im 1. Quartal 2013 ist deutlich schlechter als von Experten erwartet.

Lesen Sie auch

OE24 Logo