US-Börsen etwas höher, Dow Jones gewinnt um 0,46%

Die New Yorker Aktienbörse hat am Mittwoch nach zwei Verlusttagen in Folge nun mit einem guten Start in die Berichtssaison mit etwas festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,46 Prozent auf 13.390,51 Einheiten.

Experten zufolge hat Alcoa mit den Zahlen einen positiven Impuls gesetzt. "Wenn wir weitere gute Ergebnisse von großen Unternehmen sehen, dürfte dies dem Markt auf jeden Fall Rückenwind geben", so ein Marktbeobachter. Der Aluminiumkonzern war im Schlussquartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt und hatte einen unerwartet hohen Umsatz erwirtschaftet. Die Alcoa-Titel konnten davon aber nicht nachhaltig profitieren. Nach klaren Gewinnen im Frühhandel, schlossen die Papiere mit einem moderaten Minus von 0,22 Prozent auf 9,08 Dollar.

Aktien der Bank of America verbilligten sich recht deutlich um 4,59 Prozent auf 11,43 Dollar und markierten damit das untere Ende im Dow Jones. Händler verwiesen als Belastung auf einen negativen Analystenkommentar der Credit Suisse.