US-Börsen im Frühhandel nur wenig verändert

Die US-Börsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn nur wenig verändert tendiert. Kurz vor 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index marginal um 0,02 Prozent auf 14.964,26 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 0,06 Prozent auf 1.609,81 Zähler. Der Nasdaq Composite Index befestigte sich leicht um 0,12 Prozent auf 3.405,52 Einheiten.

Die US-Indizes tendierten im Frühhandel in einer engen Bandbreite um den Vortagesschluss. Viele Anleger halten sich derzeit zurück. Das Interesse der Investoren richte sich bereits auf den am Freitag anstehenden monatlichen US-Arbeitsmarktbericht, der neue Spekulationen über die weitere Geldpolitik der US-Notenbank auslösen könnte, hieß es von Börsianern. Denn die Fed hatte ein Ende ihrer lockeren Geldpolitik an eine nachhaltige Konjunkturaufhellung und insbesondere an die Entwicklung am Arbeitsmarkt geknüpft. Laut einem Händler geht der Markt zunehmend von enttäuschenden Arbeitsmarktzahlen aus.

Auch die vor Sitzungsbeginn bereits veröffentlichten wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung bewegten die Indizes im Frühhandel nur wenig.