US-Börsen in Gewinnzone erwartet

Starke Quartalszahlen des US-Technologiekonzerns Apple dürften den US-Börsen am Mittwoch einen positiven Handelsauftakt bescheren. Allerdings drückten enttäuschende Daten zum Auftragseingang langlebiger Güter im März bereits vorbörslich auf die Stimmung. Im Handelsverlauf wird zudem die US-Notenbank Federal Reserve ihre Zinsentscheidung bekanntgeben geben. Zwar sind laut Börsianern keine größeren Änderungen in der Geldpolitik zu erwarten, es dürfte aber sehr genau auf Aussagen zu zukünftigen Maßnahmen geachtet werden. Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) stieg rund eine halbe Stunde vor Börsenbeginn um 0,25 Prozent. Der Future auf den Nasdaq-100-Index rückte zugleich um 1,91 Prozent vor.

Apple waren bereits vorbörslich stark gefragt bei den Investoren, nachdem der iPhone-, iPad- und iPod-Hersteller seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal fast verdoppeln konnte. Mehrere Analysten hoben ihre Kursziele für das Papier an, unter ihnen Barclays und die Deutsche Bank.

Lesen Sie auch