US-Börsen nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten wenig verändert

Die New Yorker Aktienbörse hat am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn und veröffentlichten schwachen Arbeitsmarktdaten mit wenig veränderten Kursen tendiert. In der weltgrößten Volkswirtschaft waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche höher als erwartet ausgefallen.

Bis 15.55 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index moderat um 0,12 Prozent auf 13.106,80 Zähler. Auf Unternehmensebene galten neue Quartalsbilanzen als kursbewegend. Die Titel von ExxonMobil gaben um 1,61 Prozent auf 85,44 Dollar nach. Der Aktiengewinn des im Dow notierten Ölkonzerns von 2,00 Dollar im ersten Quartal war hinter der Markterwartung von 2,09 Dollar zurückgeblieben.

Potash-Anteilsscheine bauten ein Minus von 2,69 Prozent auf 43,11 Dollar. Dem weltgrößten Düngemittelproduzent machte im abgelaufenen Jahresviertel die Zurückhaltung der Kunden weiterhin zu schaffen. Nach einem unerwartet schwachem Jahresstart wurde die Gewinnprognose für das laufende Jahr gesenkt.

Lesen Sie auch