US-Börsen zur Eröffnung etwas schwächer

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn mit etwas tieferen Kursen tendiert. Kurz nach 16.00 Uhr fiel der Dow Jones Industrial Index leicht um 0,17 Prozent auf 12.803,13 Zähler. Der S&P-500 Index verlor 0,40 Prozent auf 1.350,31 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich um 0,71 Prozent auf 2.909,78 Einheiten.

Börsianer begründeten den verhaltenen Handelsbeginn vor allem mit der Nachbereitung der Aussagen der US-Notenbank Fed vom Vorabend. Diese hatte zwar ihr Programm zum Tausch kurzfristiger in langfristige Anleihen verlängert, war damit aber an den Aktienmärkten auf eher enttäuschte Stimmen gestoßen.

Auch die heute veröffentlichten Konjunkturdaten lagen mehrheitlich schwächer als erwartet und sorgten damit für etwas Abgabedruck. So hat sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Juni stark eingetrübt. Zudem sind in den USA die Verkäufe bestehender Häuser im Mai etwas stärker als erwartet zurückgegangen.