Verspäteter Saisonstart macht Ahlers zu schaffen

Der lange Winter und die Aufgabe der Damenmodemarke Gin Tonic Woman haben den Herrenausstatter Ahlers zum Jahresauftakt belastet. Der Konzernumsatz sank im ersten Quartal des seit Dezember laufenden Bilanzjahres 2012/13 um 5,2 Prozent auf 66,8 Mio. Euro, wie die westfälische Firma mitteilte.

Dagegen konnten die Premiummarken Baldessarini, Pierre Cardin und Otto Kern ihren Umsatz im Auftaktquartal um 5,3 Prozent auf 45,3 Mio. Euro steigern.

Der operative Gewinn (Ebit) vor Sondereffekten ging um 19,4 Prozent auf 5,8 Mio. Euro zurück, der Überschuss sank um 4,2 Prozent auf 4,6 Mio. Euro. Firmenchefin Stella Ahlers bekräftigte dennoch ihre Jahresziele, die einen Umsatz auf Vorjahresniveau von etwa 253 Mio. Euro vorsehen und ein Konzernergebnis zwischen 7,3 bis 10,1 Mio. Euro.

Lesen Sie auch