Wall Street nahezu unverändert - Dow Jones mit plus 0,02% bei 12.041,97 Punkten

Artikel teilen

Trotz guter Arbeitsmarktdaten dominierte die US-Berichtssaison erneut das Marktgeschehen. Vor allem unerfreuliche Unternehmensergebnisse von Broadcom und Aflac ließen enttäuschte Investoren zurück. Time Warner schlossen mit einem kräftigen Plus von 8,64 Prozent. Höhere Werbeeinnahmen sowie die Abo-Gebühren für die HBO-Bezahlsender ließen den Umsatz und Gewinn im vierten Quartal kräftig steigen.

Auch die transatlantische Börse Nasdaq OMX hat im vierten Quartal mit hohen Gewinnen überrascht. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Börsenbetreiber seinen Gewinn auf 137 Mio. Dollar mehr als verdreifachen. Die Umsätze wuchsen im gleichen Zeitraum um acht Prozent auf 400 Mio. Dollar.

Abgeschwächt zeigten sich hingegen AOL mit minus 5,03 Prozent. Das Werbegeschäft des Internetkonzerns brach im Schlussquartal um 29 Prozent ein und verursachte einen Umsatzrückgang um ein Viertel auf 596 Mio. Dollar.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo