EU verbietet zu dunkle Pommes Frites

Frittier-Verordnung

EU verbietet zu dunkle Pommes Frites

Nächste Runde im Fritten-Krieg in der EU! Wir erinnern uns: Brüssel will zu dunkle, knusprige Pommes Frites verbieten, weil sie gesundheitsschädlich sein sollen. Jetzt ist die sogenannte Frittier-Verordnung draußen - nach der sollen die Pommes künftig nur noch hell frittiert werden dürfen.

Farb-Tabelle für Pommes-Anbieter

Die Anbieter von Pommes Frites sollen eine Farb-Tabelle erhalten, um den Bräunungsgrad der Kartoffelspalten zu überwachen. Je heller, desto besser ist die Devise - ob sie dann noch schmecken, ist zweitrangig. Goldgelb ist noch gut, knusprig braun ist böse. „Ein übermäßiges Backen, Braten oder Frittieren ist zu vermeiden", heißt es in der Verordnung.

Hintergrund ist der Verdacht, dass die bei starker Erhitzung stärkehaltiger Lebensmittel entstehende Chemikalie Acrylamidkrebserregend sein könnte.

Auch Chips, Kekse, Lebkuchen hat die EU im Visier.
Die Frittier-Verordnung wird jetzt an den Rat der Europäischen Union übermittelt, der drei Monate Zeit hat, sie zu prüfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum