Zu viele Mangos - Obst wird in Manila zu Billigpreisen verkauft

Ein Kilo für 35 europäische Cent

Zu viele Mangos - Obst wird in Manila zu Billigpreisen verkauft

Ein Kilo Mangos für 35 europäische Cent: In der philippinischen Hauptstadt werden die süßen Tropenfrüchte derzeit zu Billigpreisen verkauft. Das Landwirtschaftsministerium des südostasiatischen Inselstaats hat ein Programm ins Leben gerufen, mit dem eine Überproduktion von zwei Millionen Mangos verkauft werden soll, bevor das Obst verfault.
 
In Manila gibt es seit Montag eine Vielzahl von neuen Straßenverkaufsständen, wo Mangos unter die Leute gebracht werden. Die Preise reichen - je nach Qualität - von 35 bis 85 Euro-Cent pro Kilo.
 
Vermutet wird, dass die überdurchschnittlich gute Ernte mit dem Klimawandel zusammenhängt. Landwirtschaftsminister Manny Pinol machte das Wetterphänomen El Nino für die frühe Blüte und die hohe Produktion verantwortlich. Das Programm "Metro Mango" soll den Bauern nun helfen. Zudem soll ein Teil der Überproduktion auch im Ausland verkauft werden, in Ländern wie Japan, Südkorea, Dubai und Russland.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X