Geschwindigkeiten von bis zu 173 Mbit/s möglich

Mobilkom Austria präsentierte LTE

Die Mobilkom Austria hat den nächsten Schritt bei der Beschleunigung der mobilen Datenübertragung präsentiert. Gemeinsam mit dem schwedischen Handyhersteller Ericsson wurde erstmals LTE (Long Term Evolution) auf einem mobilen Endgerät vorgestellt.

LTE soll künftig Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 173 Mbit/s ermöglichen. Damit soll ein durchschnittliches Musikstück in 0,2 Sekunden heruntergeladen sein. Zum Vergleich: Mit UMTS dauert es 1,30 Minuten lang. Für die Netzbetreiber soll LTE wiederum die Netzkosten senken.

Wie die Mobilkom mitteilte, werden im Laufe des heurigen Jahres 90 Prozent der Bevölkerung mit UMTS versorgt sein. LTE soll in jenen Gebieten zum Einsatz kommen, wo ein besonders hohes Datenaufkommen herrscht.