Wiener Börse im Verlauf weiterhin schwach

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei gestiegenem Volumen mit schwächerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.492,05 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,68 Prozent.

Der ATX konnte am frühen Nachmittag seine Kursverluste leicht eingrenzen. Auch die übrigen europäischen Indizes zeigten sich weiterhin mit negativen Vorzeichen. Marktbeobachter verwiesen zur Begründung für die schwächere Tendenz vor allem auf negative Vorgaben aus Asien.

Am frühen Nachmittag rückten dann neue US-Daten in den Fokus: Die Umsätze der US-Einzelhändler sind im Februar stärker als erwartet gestiegen und die Preise für importierte Güter haben stärker als prognostiziert angezogen.

Weiterhin schwach präsentierten sich voestalpine mit minus 2,40 Prozent auf 25,98 Euro. Der Stahlkonzern baut für 550 Mio. Euro ein Werk in Texas, das Anfang 2016 den Betrieb aufnehmen und rund 150 Mitarbeiter beschäftigen soll.