Wiener Börse klar auf Erholungskurs, ATX plus 5,7%

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch nach der Talfahrt der vergangenen Tage bei durchschnittlichem Volumen mit sehr festen Notierungen beendet. Positive US-Daten konnten im späten Handel die bereits optimistische Stimmung weiter aufhellen und eine regelrechte Kursrally an den europäischen Aktienmärkten auslösen. Der ATX stieg 5,72 Prozent auf 1.934,12 Einheiten.

Für Auftrieb sorgten zuvor Spekulationen um neue Hilfsmaßnahmen für europäische Banken. Zudem machte der Internationale Währungsfonds (IWF) Druck auf die Länder Europas und verlangte nach einer einheitlichen und koordinierten Strategie zur Bekämpfung der Schuldenkrise.

Insbesondere konnten Finanzwerte sowie konjunktursensible Titel Boden gut machen. Raiffeisen sprangen um 13,30 Prozent auf 22,07 Euro an die Spitze der Kursliste, Erste Group kletterten um 11,07 Prozent auf 19,22 Euro. Ebenso zeigten sich Werte wie voestalpine (plus 11,01 Prozent auf 21,79 Euro) und Wienerberger (plus 5,06 Prozent auf 8,30 Euro) fester.