Wiener Börse schließt erneut im Plus

Die Wiener Börse hat am Mittwoch bei geringem Volumen befestigt geschlossen. Der ATX stieg 0,88 Prozent auf 2.413,03 Einheiten. Ein klar positives europäisches Börsenumfeld führte auch den ATX erneut nach oben. Bereits am Dienstag zog der ATX um 1,7 Prozent an.

International verwies man auf verstärkte Spekulationen, dass die EZB in der kommenden Woche die Leitzinsen auf ein neues Rekordtief senken werde. Eine schwache Entwicklung gab es hingegen bei den schwergewichteten heimischen Bankentitel nach den starken Vortagesaufschlägen zu sehen. Raiffeisen kamen um 1,35 Prozent auf 26,67 Euro zurück, nachdem die Papiere am Dienstag um mehr als sechs Prozent hochgesprungen waren. Ein Händler sprach von Gewinnmitnahmen. Erste Group sanken um 1,59 Prozent auf 24,20 Euro. Hier betrug das Vortagesplus mehr als vier Prozent.

Deutlich zulegen konnten unter den Blue Chips voestalpine mit plus 3,09 Prozent auf 23,69 Euro. Die OMV-Titel zogen um 3,06 Prozent auf 35,56 Euro an. Immofinanz verteuerten sich um 1,52 Prozent auf 3,08 Euro.