Wiener Börse startet etwas höher in den Handel

Die Wiener Börse hat sich im frühen Handel mit etwas höherer Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,59 Prozent auf 2.736,88 Punkte zu.

Ein freundliches europäisches Börsenumfeld nach positiven US-Vorgaben trieb auch den ATX etwas an. An der Wall Street schloss der Dow Jones am Mittwochabend erstmals nach drei Verlusttagen in Folge im Plus.

Am heimischen Markt rückte die Raiffeisen Bank International-Aktie nach veröffentlichten Quartalszahlen in den Blickpunkt der Akteure und gewann um 2,00 Prozent auf 36,72 Euro. "Die Raiffeisen hat gute Zahlen vorgelegt", lautete die erste Einschätzung eines Marktteilnehmers. Beim Nettogewinn wurden die Analystenerwartungen übertroffen.

Die Titel der Erste Group verbesserten sich um 0,74 Prozent auf 33,90 Euro. Jeweils um 0,3 Prozent legten unter den Schwergewichten OMV und voestalpine zu. Telekom Austria verbuchten ein Plus von 0,39 Prozent auf 9,17 Euro.

Nach Halbjahreszahlen gaben EVN leicht um 0,04 Prozent auf 12,88 Euro nach.