Wiener Rentenmarkt am Nachmittag schwächer

Der Wiener Rentenmarkt hat am Donnerstag am späten Nachmittag schwächer notiert. Negative Impulse für die Anleihen kamen von den gut aufgenommenen US-Arbeitsmarktdaten. Davor lastete Marktteilnehmern zufolge die gut gelaufene spanische Anleihenauktion auf der Nachfrage nach Anleihen von Schuldnern guter Bonität.

Um 17:10 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 138,96 um 91 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (139,87). In Frankfurt wurden bisher etwa 596.809 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 3,61 (zuletzt: 3,57) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,03 Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,03 Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,72 Prozent.