Wiener Rentenmarkt am Nachmittag weiter im Plus

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag weiter im Plus behauptet. Der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi zeigte sich zuversichtlich für die Wirtschaftsentwicklung bei seiner Rede im Wirtschafts- und Währungsausschuss. Demnach werden die Kreditspritzen der EZB für die Banken auch bei den Unternehmen ankommen und damit die Wirtschaft stützen.

Im Fokus der Anleger steht aber weiterhin die am Abend anstehende Zinssitzung der US-Notenbank Fed. Am Nachmittag kamen indes enttäuschende US-Zahlen zu den Auftragseingängen bei langlebigen Wirtschaftsgütern. Diese sind im März um 4,2 Prozent gesunken und erlitten den größten Einbruch seit drei Jahren. Um 16.30 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin, mit 140,22 um 40 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (140,62). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 140,38.

Lesen Sie auch