Wiener Rentenmarkt im Späthandel mit Kursgewinnen

Die österreichischen Staatsanleihen haben am Dienstag im Sekundärhandel Kursgewinne verbucht. Die Renditen sind dementsprechend leicht je ein bis drei Basispunkte gesunken. Im europäischen Umfeld standen heute Anleihenauktionen in Spanien und Deutschland an.

Spanien hat sich erstmals seit über einem Jahr mit einem zehnjährigen Staatsanleihe an den Kapitalmarkt gewagt. Mit Erfolg: die Papiere sind gefragt wie nie.

Für Deutschland wird es dagegen etwas teurer, sich frisches Geld am Kapitalmarkt zu beschaffen. Seit Jahresbeginn sind die Zinsen gestiegen, allerdings auf niedrigem Niveau. Am Markt liegt der Zins für zehnjährige Bundesanleihen bei gut 1,5 Prozent, Ende Dezember waren es noch etwa 1,3 Prozent.