Entgeltlicher Content
Spanferkel selbst grillen

Grill-Highlight

Spanferkel selbst grillen

Spanferkel sind eine wahre Delikatesse. Die kleinen Schweinchen haben ein außergewöhnlich zartes Fleisch und einen milden Geschmack. Spanferkel sind sehr begehrt und nur in wenigen Restaurants erhältlich. Daher zeigen wir Ihnen im folgenden Artikel, wie Sie Ihr eigenes Spanferkel zubereiten können.

Bei der Zubereitung von Spanferkeln tauchen viele Fragen auf. Kein Wunder, denn auf dem österreichischen Grill landen für gewöhnlich Steak, Würstchen und Gemüse.

Hier beantwortet Ihnen Cooking die wichtigsten Fragen rund um Spanferkel:

Beginnen wir bei der wohl wichtigsten Frage: Was ist ein Spanferkel überhaupt?

Unter Spanferkeln versteht man ca. 4 bis 6 Wochen junge Hausschweine, die sich noch im Säuglingsalter befinden. Das Wort Spanferkel stammt vom altgermanischen Wort "spenen", was säugen heißt und somit auf das Säuglingsalter der Tiere abspielt.

Wo kann ich Spanferkel kaufen?

Spanferkel sind in keinem Supermarkt erhältlich. Wenn Sie selbst ein Spanferkel grillen möchten, suchen Sie den Metzger Ihres Vertrauens auf oder bestellen Sie es bei einem spezialisierten Partyservice. Im Idealfall kann so ein Partyservice auch einen geeigneten Grill mitliefern bzw. vermieten. Achten Sie aber darauf das Tier im Ganzen zu kaufen. Weder Brust noch Rücken dürfen geöffnet werden. Außerdem ist das Alter des Tieres zu beachten. Spanferkel werden normalerweise im Alter von 4 bis 6 Wochen geschlachtet.

Was kostet ein Spanferkel?

Der Preis für ein Spanferkel fällt sehr unterschiedlich aus. Die Preisspanne pro Kilo beläuft sich in etwa auf 5 bis 15 Euro. Hier kann man beispielsweise Spanferkel online bestellen: https://www.fleisch24.at/spanferkel/spanferkel-frisch/

Wie bereite ich ein Spanferkel selbst zu?

Um ein Spanferkel zubereiten zu können, benötigen Sie einen speziellen Spanferkelgrill. Im Idealfall können Sie einen solchen Grill beim Metzger oder Partyservice, bei dem Sie das Spanferkel gekauft haben, mieten. Alternativ können Sie anstatt eines ganzen Spanferkels eine Spanferkelkeule bestellen, die sich auch problemlos auf einem gewöhnlichen Kohlegrill zubereiten lässt.

Für die Zubereitung sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Denn das Spanferkel muss bereits am Grill-Vortag vorbereitet werden. 

Step-by-Step Anleitung

Vortag:

  1. Die Schwarte kreuzförmig einschneiden und mit reichlich Salz einschmieren. Marinade kann je nach Geschmack verwendet werden.
  2. Das Spanferkel über Nacht möglichst kühl (5 Grad sind ideal) lagern.

Grilltag:

  1. Schieben Sie das Ferkel auf den Grillspieß.
  2. Wickeln Sie die Ohren, Pfoten und den Schwanz in etwas Alufolie ein, sodass diese nicht schwarz werden.
  3. Verteilen Sie die Kohle gleichmäßig unter dem Ferkel.
  4. Das Spanferkel muss mindestens 4 bis 5 Stunden bei gleichbleibender Hitze und ständigem Umdrehen des Spießes gegrillt werden. Ölen Sie das Fleisch regelmäßig ein.
  5. Das Spanferkel kann nun mit der passenden Beilage serviert werden.

© Sammy-R
Spanferkel selbst grillen
× Spanferkel selbst grillen

Tipp: Ein Spanferkelgrill mit Elektroantrieb spart Ihnen sehr viel Kraft und Mühe, denn das Fleisch muss ständig umgedreht werden.

Was eignet sich als Beilage zum Spanferkel?

Das hängt vom individuellen Geschmackstyp ab. Jedoch haben sich verschiedene Krautsalate wie Sauerkraut und Rotkohl in der Vergangenheit durchgesetzt. Andere bevorzugen Kartoffeln neben dem Ferkel. Klassischer Kartoffelsalat, Kartoffelknödel oder Kartoffelpüree sind gerne auf dem Teller gesehen.