Lasagne

kochen-heute

Schicht für Schicht ein Genuss

Artikel teilen

Wir lieben Lasagne!

Hoch gestapelt! Ob mit Spinat und Lachs, buntem Gemüse oder klassisch mit Fleischsoße – Lasagne passt einfach immer und für alle. COOKING zeigt deshalb tolle Variationen mit dem gewissen Etwas!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Lasagne mit Thymian

© StockFood
Lasagne

Dauer: 1 h 35 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

Für die Bolognese:

1 Zwiebel, 1 Karotte
2 Knoblauchzehen
2 Stangen Staudensellerie
2 Frühlingszwiebeln
1–2 EL Olivenöl
400 g gemischtes Faschiertes
1 - 2 EL Tomatenmark
100 ml trockener Rotwein
1 Dose geschälte Tomaten,
400 ml
Salz, Pfeffer, aus der Mühle

Für die Béchamelsauce:

30 g Butter, 2–3 EL Mehl

ca. 500 ml Milch, Salz

weißer Pfeffer, aus der Mühle

Außerdem:

12 Lasagne-Blätter

1 Handvoll Thymian

60 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

1. Die Zwiebel, den Knoblauch, die Karotte und den Sellerie waschen, putzen bzw. schälen und fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch in einer Pfanne in heißem Öl anschwitzen.

2. Das Faschierte zugeben und krümelig abbraten. Die Möhren und den Sellerie untermischen, kurz mitbraten und das Tomatenmark einrühren. Mit dem Rotwein ablöschen und die Tomaten mit in die Pfanne geben. 15–20 Minuten unter gelegentlichem Rühren leicht dicklich einköcheln lassen, die Frühlingszwiebeln untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Das Mehl einrühren und unter Rühren nach und nach die Milch einfließen lassen. Einige Minuten einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Ofen auf 200 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.

4. Zum Einschichten etwas Fleischsauce auf dem Boden der Auflaufform verteilen. Darauf 3 Nudelplatten legen, Hackfleischsauce darauf verteilen und mit etwas Béchamelsauce bestreichen. So fortfahren, bis alle Zutaten eingeschichtet sind. Mit der restlichen Béchamelsauce abschließen. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Auf der Lasagne verteilen und mit dem Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen.

 

Mini-Lasagne mit Pilzen

© StockFood
Lasagne

Dauer: 60 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

20 g Butter, 2 EL Mehl

ca. 400 ml Milch

ca. 100 g geriebener Parmesan

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

Muskat, frisch gerieben

400 g Champignons

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 EL frisch gehackter Thymian

8 Lasagneblätter

Zubereitung

1. Die Butter in einem heißen Topf mit dem Mehl aufschäumen lassen und unter Rühren die Milch einfließen lassen. Etwa 5 Minuten sämig köcheln lassen. Von der Hitze nehmen und 4–5 EL Parmesan unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

2. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. 12 schöne Pilz-Scheiben beiseitelegen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Beides im heißen Öl in einer Pfanne glasig anschwitzen. Die Pilze dazugeben und 5–7 Minuten leicht gebräunt anbraten. Dabei die anfallende Flüssigkeit wieder verdampfen lassen. Mit Salz, Pfeffer, und Thymian würzen. Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Die Lasagne-Blätter jeweils halbieren. Ein wenig Béchamel in 4 Portions-Auflaufformen streichen und je ½ Lasagne-Blatt hineinlegen. Etwas Sauce darauf streichen und 1/3 der Pilze hineingeben. Das nächste Lasagne-Blatt auflegen und auf diese Weise alle Zutaten einschichten. Mit übriger Sauce abschließen. Das letzte Nudelblatt jeweils mit der restlichen Sauce bestreichen und mit dem übrigen Käse bestreuen. Je drei zur Seite gelegte Pilz-Scheiben auflegen und im Ofen 20 Minuten goldbraun überbacken.

 

Kürbis-Lasagne

© StockFood
Lasagne

Dauer: 1 h 55 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4–6

Zutaten

600 g Kürbis-Fruchtfleisch, z. B. Hokkaido, 200 g Zucchini
2 Tomaten, 2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
350 g gemischtes Faschiertes
2 EL Pflanzenöl
2 EL Tomatenmark
ca. 200 ml Fleischbrühe
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
1 EL frisch gehackter Thymian
1 TL getrockneter Oregano
1 Prise Zimt

Für die Béchamelsauce:

2 EL Butter. 2 EL Mehl

ca. 400 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskat

Außerdem:

Pflanzenöl, für die Form

ca. 300 g Lasagne-Blätter,

100 g geriebener Käse, z. B. Bergkäse oder Emmentaler

Zubereitung

1. Den Kürbis klein würfeln. Die Zucchini waschen, putzen und würfeln. Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und grob hacken. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Faschierte in heißem Öl krümelig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch kurz mitbraten, dann Kürbis- und Zucchini-Würfel ergänzen.

2. Die gehackten Tomaten sowie das Tomatenmark unterrühren und mit der Brühe ablöschen. Etwa 15 Minuten leise köcheln lassen. Nach Bedarf noch etwas Brühe zufügen, die Sauce sollte aber nicht zu dünnflüssig sein. Mit Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano und einer Prise Zimt würzen.

3. Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf aufschäumen und das Mehl einrühren. Nach und nach die Milch unter Rühren angießen. Einmal aufkochen lassen und ca. 5 Minuten köcheln lassen, dabei ständig weiterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln.

4. Etwas Béchamelsauce in die Form geben und mit Nudel-Blättern auslegen. Darauf etwa 1/3 der Kürbis-Hack-Füllung verteilen und wieder mit etwas Béchamel beträufeln. Lagenweise weiter Lasagne-Blätter, Gemüse-Fleischfüllung und Béchamel einschichten, bis alles aufgebraucht ist. Mit einer Schicht Lasagne-Blättern und restlicher Béchamelsauce abschließen.

5. Die Lasagne mit dem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.

OE24 Logo