Melanzani

Was kochen wir heute

Sommerliche Gerichte mit Melanzani

Artikel teilen

Jetzt hat die ovale Eierfrucht Hochsaison.

Auffällige Farbe, fein-dezenter Geschmack – Melanzani haben gerade Hochsaison! Im griechischen Moussaka sind sie fester Bestandteil, aber auch andere Gerichte werden mit dem violetten Gemüse zum sommerlichen Gaumenschmaus.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Gebackene Melanzani

© StockFood
Melanzani

Dauer: 1 h 15 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

2 Melanzani

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1–2 Zucchini

1 Stange Staudensellerie

4 EL Rapsöl

2 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer

1 Msp. brauner Zucker

½ TL Kreuzkümmelpulver

½ TL edelsüßes Paprikapulver

150 g geschälte Paradeiser

1 Handvoll Rucola

150 g Mozzarellabällchen

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Melanzani waschen und längs halbieren. Die Melanzanihälften aushöhlen und nebeneinander, mit der Schnittfläche nach oben, in eine große Auflaufform oder auf ein Backblech setzen.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Melanzanifruchtfleisch fein würfeln. Die Zucchini und den Sellerie waschen, putzen und ebenfalls klein würfeln. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und glasig werden lassen, das Tomatenmark zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker, Kreuzkümmel und Paprikapulver würzen.

3. Die Paradeiser zugeben, alles aufkochen, abschmecken und die Pfanne vom Herd ziehen. Den Inhalt der Pfanne in die Melanzani verteilen und das Ganze im Backofen ca. 35 Minuten garen. Zum Servieren den Rucola putzen, waschen und trocken schleudern. Den Mozzarella abtropfen lassen und mit dem Rucola auf den Melanzani verteilen. Mit Pfeffer übermahlen.

 

Melanzani-Päckchen gefüllt mit Feta, Pinienkernen und Datteln

© StockFood
Melanzani

Dauer: 1 h 30 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 4

Zutaten

Für die Melanzani:

2 Melanzani

Salz, Pfeffer

100 g rote Linsen

100 g Datteln, entsteint

6 getrocknete Paradeiser

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen

ca. 100 ml Olivenöl

Kreuzkümmel, gemahlen

2–3 EL gehackte Minze

100 g Feta, 2–3 EL Zitronensaft

Pfeffer, aus der Mühle

Für den Bulgur:

2 Zwiebeln, 2 TL Zucker

4 EL weißer Balsamico

100 ml Gemüsefond
etw. Sambal Oelek, Safran, 0,1 g

Pinienkerne, Salz,  Minze

Zubereitung

1. Die Melanzani waschen und längs in 8 dünne Scheiben schneiden (oder hobeln). Die Melanzanischeiben salzen und ziehen lassen.

2. Bulgur waschen und in den kochenden Gemüsefond streuen. Sambal Oelek einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, dann herausnehmen und klein hacken. 1–2 EL abnehmen und zur Seite stellen. Paradeiser waschen, Stielansatz entfernen und klein würfeln. Mit den Pinienkernen zum Bulgur heben und untermengen. Fertigen Bulgur vom Herd nehmen und warm halten.

3. Für die Melanzanifüllung die Linsen 7–10 Minuten gar kochen. Dann abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Datteln und getrockneten Paradeiser fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In 2 EL Öl glasig anschwitzen. Die Linsen dazu geben und mit Kreuzkümmel würzen. In ein hohes Gefäß füllen und fein pürieren. Die Datteln, Paradeiser und Minze dazu geben. Den Feta dazu krümeln und die Füllung mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Melanzani trocken tupfen und 2–3 EL Öl bepinseln. 8 Melanzanischeiben nebeneinander auslegen. Die Füllung auf die unteren Enden der Scheiben verteilen und diese jeweils aufrollen. Die Röllchen mit den übrigen Melanzanischeiben umhüllen und evtl. mit Zahnstochern fixieren.

5. Für das Zwiebelgemüse die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Den Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren lassen und mit dem Essig ablöschen. Den Fond angießen und die Zwiebeln mit dem Safran dazu geben. Den Topf schließen und ca. 5 Minuten bissfest schmoren lassen. Mit Salz abschmecken.

6. Melanzaniröllchen im übrigen Öl in einer beschichteten Pfanne rundherum braten, bis die Melanzani schön gebräunt sind und die Füllung warm ist.

7. Den Bulgur mit Hilfe von Servierringen auf die Teller verteilen. Je 1 Melanzanirolle auflegen. Das Zwiebelgemüse rundherum verteilen und mit Pinienkernen und Minze garniert servieren. Die übrigen Melanzanipäckchen separat dazu reichen.

 

Melanzanibratlinge mit Mozzarella gefüllt

© StockFood
Melanzani

Dauer: 1 h 5 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 4

Zutaten

2 Melanzani

Salz, Pfeffer

250 g schnittfester Mozzarella

4–6 EL Paprikamark

2–3 EL Mehl, 2 Eier

ca. 100 g Semmelbrösel

2 EL geriebener Parmesan

2 EL Mohnsamen

Pflanzenöl, zum Ausbacken

Zubereitung

1. Die Melanzani waschen, putzen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Salzen und etwa 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Währenddessen den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

2. Die Melanzani trocken tupfen und etwa die Hälfte der Scheiben mit Paprikamark bestreichen, pfeffern und eine Scheibe Mozzarella auflegen. Übrige Melanzanischeiben dünn mit Paprikamark bestreichen, auflegen und gut andrücken. Eventuell mit Zahnstochern fixieren und die Bratlinge im Mehl wenden. Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Brösel mit dem Parmesan und Mohn vermischen und ebenfalls in einen tiefen Teller geben. Die Bratlinge im Ei wenden und rundherum mit der Bröselmischung panieren.

3. Die Melanzanischeiben portionsweise in reichlich heißem Öl schwimmend in einer Pfanne auf beiden Seiten je 2–3 Minuten goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren.

OE24 Logo