Beflügelnde Rezepte rund um den Globus

Ein Huhn auf Weltreise

Beflügelnde Rezepte rund um den Globus

Artikel teilen

Von der Karibik über den Orient bis nach Asien

COOKING hat das Huhn einfach mal auf eine kulinarische Reise um den Globus geschickt – und eines ist sicher: Das beliebte Federvieh schmeckt überall gar köstlich!

Mehr leckere Rezepte mit Huhn finden Sie im neuen COOKING Magazin - Ab Freitag in Ihrer Trafik erhältlich.
 

Hühnerspieße mit Mangosauce (Thailand)

© Stockfood
Beflügelnde Rezepte rund um den Globus
Beflügelnde Rezepte rund um den Globus

Dauer: 3 h
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
4 Hühnerbrustfilets, à ca. 150 g
2 Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl, 1 Zitrone, Saft
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL gemahlene Muskatnuss
1/2 TL gemahlener Koriander
1/2 TL gemahlener Pfeffer
1/2 TL gemahlener
Paprikapulver, edelsüß
2 TL frisch geriebener Ingwer
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
Für die Mangosauce:
150 g Mangofruchtfleisch
1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe
1–2 EL Pflanzenöl
1/2 TL brauner Zucker
1 Stück frischer Ingwer, ca. 2 cm
2 EL Apfelessig, 50 ml Apfelsaft
Salz, Cayennepfeffer
Für das Gemüse:
250 g Brokkoli, 150 g Karotten
100 g Rotkraut, 1–2 EL Pflanzenöl
Salz, weißer Pfeffer
100 ml Gemüsefond

Zubereitung
1. Das Hühnerfleisch in Streifen schneiden und in eine flache Form legen. Für die Marinade den Knoblauch schälen. Das Öl mit Zitronensaft, den Gewürzen und dem Ingwer verrühren, den Knoblauch durch die Presse dazupressen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hühnerfleisch gut damit vermengen und die Form mit Alufolie verschließen. Das Geflügel mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
2. Für die Mangosauce das Mangofruchtfleisch klein schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und hacken. In heißem Öl andünsten, mit Zucker bestreuen und karamellisieren. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Mangostücke und den Ingwer zugeben und mitdünsten, mit Essig und Apfelsaft ablöschen und zugedeckt 3–5 Minuten köcheln lassen. Die Sauce pürieren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
3. Für das Gemüse den Brokkoli putzen, waschen und in Röschen zerlegen, den Strunk klein schneiden. Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden. Das Kraut waschen und in feine Streifen schneiden. Das Gemüse in heißem Öl andünsten, salzen, pfeffern und den Fond angießen. Garen, bis es noch einen leichten Biss hat, dann etwa die Hälfte der Mangosauce dazugeben.
4. Das Hühnerfleisch auf Spieße stecken. Den Grill vorheizen. Alufolie auf den Grillrost legen und die Spieße draufgeben. 8–10 Minuten grillen. Die Hühnerspieße mit dem Gemüse in Schälchen anrichten. Nach Belieben dazu Reis servieren.

 

Gemüsehuhn mit Mais & Paprika (Mexiko)

© Stockfood
Beflügelnde Rezepte rund um den Globus
Beflügelnde Rezepte rund um den Globus

Dauer: 1 h 5 min
Schwierigkeit: leicht 
Portionen: 4

Zutaten
4 Hühnerkeulen
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
200 g Mini-Maiskolben
3 rote Paprikaschoten
1 Dose Maiskörner, 125 g
600 g kleine, festkochende
Erdäpfel, z. B. „Drillinge“
2 Zwiebeln
2 EL gehackte Petersilie
30 ml Olivenöl
1 Avocado

Zubereitung
1. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Die Hühnerkeulen waschen, trocken tupfen und am Gelenk durchtrennen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Die Mini-Maiskolben waschen. Die Paprikaschoten waschen, putzen und in Streifen schneiden. Die Maiskörner in einem Sieb abtropfen lassen. Die Erdäpfel waschen und vierteln. Die Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden.
3. Die Maiskolben, den Paprika, Zwiebeln, Erdäpfel, Maiskörner und die Petersilie auf einem Backblech mit dem Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch darauf verteilen und im Ofen ca. 40 Minuten garen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Avocado halbieren, entkernen, würfeln und unter das Gemüse mischen.

 

Jerk Chicken mit Reis (Jamaika)

© Stockfood
Beflügelnde Rezepte rund um den Globus
Beflügelnde Rezepte rund um den Globus

Dauer: 1 h 20 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 g Ingwer
4 EL Olivenöl
2 EL Paradeismark
3 EL Limettensaft
400 g passierte Paradeiser, Dose, 3 EL brauner Zucker
1/2 TL Chilipulver
4 Hühnerbrustfilets, à ca. 150 g
300 g Langkornreis
Salz
1 rote Spitzpaprika
1 grüne Spitzpaprika
1 TL Limettenabrieb,
unbehandelt
120 g Kidneybohnen, Dose
120 g weiße Bohnen, Dose
Cayennepfeffer

Zubereitung  
1. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. In einem Topf 2 EL Öl erhitzen und beides darin glasig schwitzen. Das Paradeismark 1–2 Minuten mitschwitzen. Den Limettensaft zugeben und ca. 1 Minute weitergaren. Dann die Paradeiser, den Zucker und Chili zugeben und ca. 10 Minuten unter Rühren offen einköcheln lassen. Dann die Temperatur reduzieren, abdecken und weitere ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
2. Das Huhn waschen und trocken tupfen. In die kalte Marinade legen und am besten über Nacht ziehen lassen.
3. Den Reis abbrausen und in der doppelten Menge gesalzenem Wasser ca. 20 Minuten leise gar kochen lassen. Die Paprika waschen, putzen und klein würfeln. In den letzten ca. 5 Minuten mit dem Limettenabrieb zum Reis geben.
4. Das Huhn aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und im übrigen Öl in einer Pfanne unter Wenden ca. 5 Minuten braten. Dabei etwas salzen. Danach herausnehmen, kurz ruhen lassen und in Stücke schneiden.
5. Währenddessen die Marinade erhitzen. Die beiden Bohnensorten abgießen und darin ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Das Huhn wieder zur Sauce geben und mit dem Reis auf Tellern anrichten. Dazu nach Belieben halbierte Limetten reichen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo