Lamm

Zartes Fleisch, voller Geschmack

Leicht, lecker, Lamm

Die besten Lamm-Kreationen aus dem neuen COOKING!

Rund um Ostern ist traditionellerweise die beste Zeit, um das besonders zarte Fleisch der Milchlämmer zu genießen. COOKING hat die besten Rezepte - vom Braten bis zum Curry.

Griechische Lammkeule mit Rosmarin

© Stockfood
Lamm

Dauer: 2 h 35 min
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 6–8

Zutaten
Für das Lamm:
2 kg Lammkeule, ausgelöst,
küchenfertig, mit Fettschicht
2 Stängel Rosmarin
125 ml Olivenöl
2 EL Tomatenketchup
1 EL Tomatenmark
3 EL Orangensaft
1 ½EL edelsüßes Paprikapulver
1 TL gemahlener Cumin
1 Prise gemahlener Anis
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
1 TL Senf
1 EL Worcestershiresauce
Für den Salat:
½ Salatgurke, 4 Tomaten
400 g Kichererbsen, Dose
150 g Feta, 2 Stängel Minze
1 EL Zitronensaft
2 EL Weißweinessig
4 EL Olivenöl

Zubereitung
1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und mit Küchengarn in Form binden. Die Fettschicht mehrfach mit einem scharfen ­Messer einritzen und mit ­Rosmarinnadeln spicken.
2. Das Öl mit dem Ketchup, Tomatenmark, Orangensaft, Gewürzen, Senf und Worcestershiresauce verrühren. Den Backofen auf 120°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3. Das Fleisch in einer ­heißen Pfanne rundherum ­anbraten, mit dem Tomatenöl einstreichen und auf dem ­Gitter im Ofen (darunter Fettpfanne) ca. 1,5 Stunden garen. Dabei immer wieder mit dem Öl einpinseln.
4. Für den Salat die Gurke waschen, Enden abschneiden, schälen, der Länge nach vierteln und in schmale Scheiben schneiden. Die ­Tomaten waschen, von dem Stielansatz befreien und in schmale Spalten schneiden. Die Kichererbsen über einem Sieb abbrausen und gut abtropfen lassen. Den Feta in kleine Würfel schneiden. Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter ­abzupfen. Die Hälfte der Minzblätter fein hacken. Für die Vinaigrette den Zitronensaft mit dem Essig und Öl ­verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5. Alle Salatzutaten mit der Vinaigrette mischen, ­abschmecken, in Schälchen ­anrichten, mit Pfeffer übermahlen und mit den übrigen Minzblättern garnieren.
6. Die Lammkeule aus dem Ofen nehmen, von dem Küchen­garn befreien, in Scheiben schneiden und mit dem restlichen Gewürzöl servieren.

 

Gefüllte Melanzani mit Lammfaschiertem, Reis und Paprika

© Stockfood
Lamm

Dauer: 1 h 25 min
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 4

Zutaten
100 g Langkornreis
200 g Lammfaschiertes
1 Eigelb
2–3 EL Olivenöl
2–3 EL Semmelbrösel
1 Hand Petersilie, frisch gehackt
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
1 rote Paprikaschote
4 runde Melanzani
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
1 Schuss trockener Weißwein

Zubereitung  
1. Den Reis in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.
2. Das Faschierte mit Eigelb, Bröseln und 1 EL Petersilie verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse kleine Bällchen formen.
3. Die Paprikaschote waschen, halbieren, putzen und klein schneiden. Die Melanzani waschen, die Deckel abschneiden und die Melanzani aushöhlen. Das ausgehöhlte Fleisch würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Fleischbällchen in einer heißen Pfanne im Öl goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und darin die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig schwitzen. Das Melanzanifleisch zugeben und einige Minuten mitbraten.
4. Den abgetropften Reis mit der Paprika untermischen, einen Schuss Wein und 2 EL Petersilie ergänzen, von der Hitze nehmen, die Lammbällchen untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
5. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln und die ausgehöhlten Melanzani hineinstellen. Mit der Reismischung füllen, die Deckel anlegen und im Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen. Nach Bedarf ein wenig Wasser angießen. Vor dem Servieren mit übriger Petersilie bestreuen.

 

Lamm-Curry mit Erdäpfeln und Melanzani

© Stockfood
Lamm

Dauer: 2 h 35 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
800 g Lammfleisch, aus der Schulter oder Keule
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
1 Melanzani
400 g festkochende Erdäpfel
1 rote Chilischote
2 EL Pflanzenöl
1 TL frisch geriebener Ingwer
1–2 EL rote Currypaste
je 1 TL Kurkuma und Koriander, gemahlen
1 Msp. Zimtpulver
ca. 1 l kräftiger Rinderfond
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
Koriandergrün, für die Garnitur

Zubereitung  
1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Melanzani waschen, putzen und in Stücke schneiden. Erdäpfel schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Chilischote putzen und fein hacken.
2. Das Fleisch in heißem Öl von allen Seiten anbraten. Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Chili untermengen und 2–3 Minuten mitbraten. Melanzani und Erdäpfel ergänzen, Currypaste, Kurkuma, Zimt und Koriander untermengen und knapp mit Fond bedecken. Salzen, pfeffern und zugedeckt unter gelegentlichem Rühren ca. 2 Stunden leise schmoren lassen. Nach Bedarf Fond nachgießen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken und mit Koriander garnieren.