Veganes XMAS_Menü

Mit Haubenkoch Siegfried Kröpfl

Vegane Weihnachten

Artikel teilen

Rein pflanzlich durch die schönste Zeit des Jahres

Weihnachten gilt als das Fest der Liebe – wie wäre es, wenn Sie dieses Jahr im Kreise Ihrer Familie ein veganes Festtagsmenü zaubern? Haubenkoch Siegfried Kröpfl, der sich auch privat ausschließlich vegan ernährt, hat uns vier festliche Rezepte verraten. Diese ­beweisen, dass auch bei einem rein pflanzlichen Xmas-Dinner nicht der Verzicht, sondern der Genuss klar im Vordergrund stehen kann.

Getrüffelte Erdäpfelsuppe

© Gruber
Veganes XMAS_Menü

Zutaten für 4 Portionen

250 g mehlige Erdäpfel
150 g Erdäpfel, für Einlage
100 g Lauch
1/8 l Weißwein
2 El Olivenöl, 80 g Zwiebel
1 l Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer
250 ml Joya Finesse
1 Tl Trüffelöl
Trüffel, zum Garnieren

Zubereitung  
1. Zwiebel in einem Topf in etwas Olivenöl anschwitzen. 250 g klein geschnittene Erdäpfel und Lauch beigeben, mit Weißwein ablöschen und mit der Gemüsesuppe aufgießen. Die Suppe ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend Joya Finesse beigeben, kurz aufkochen lassen und cremig aufmixen.
2. Für die Suppeneinlage 150 g Erdäpfel klein schneiden und in etwas Olivenöl herausbacken.
3. Vor dem Anrichten mit etwas Trüffelöl, Salz und Pfeffer verfeinern. Mit Trüffelscheiben und den gebackenen Erdäpfeln garnieren.

 

 

Geschnetzeltes mit Pilzen und Couscous

 

© Gruber
Veganes XMAS_Menü

Zutaten für 4 Portionen


Für die Pilzsauce:
120 g Sojaschnetzel
100 g Zwiebel, fein geschnitten
300 ml Joya Finesse
1/8 l Weißwein
250 ml Gemüsesuppe
1 Bund Petersilie
120 g Paprika (gelb, grün, rot), klein geschnitten
Salz, Pfeffer
200 g Kräutersaitlinge
100 g wilde Champignons
Olivenöl
Für den Couscous:
250 g Couscous
30 g Kräuter
350 ml Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer
50 g Pflanzliche Margarine (z. B. Alsan)

Zubereitung  
1. Sojaschnetzel in lauwarmem Wasser ca. 20 Minuten quellen lassen, danach fest ausdrücken und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten. Bereitstellen.
2. Pilze klein schneiden. Zwiebel fein geschnitten in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Pilze in heißem Olivenöl scharf anbraten und zu den Zwiebeln geben. Mit Gemüsesuppe aufgießen und etwas einreduzieren lassen. Nun die Joya Finesse beigeben und kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer würzen und die Sojaschnetzel beigeben. Paprika fein geschnitten in etwas Öl kurz glacieren und zur Sauce geben.
3. Couscous in einem Topf mit etwas Margarine erhitzen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz aufkochen lassen und von der Herdplatte nehmen. Zugedeckt ca. 5 Minuten ziehen lassen. Vor dem Anrichten noch mit den gehackten Kräutern und der Margarine auflockern. Das Geschnetzelte mit den Pilzen und dem Couscous auf vier Tellern anrichten.

 

Avocado-Paradeiser- Tartare

 

© Gruber
Veganes XMAS_Menü

Zutaten für 4 Portionen

Für das Tartare:
2 Avocados
4 mittelgroße Paradeiser
30 g Zwiebel fein geschnitten
Salz, Pfeffer, Zitrone
etwas frischen Koriander
10 g Schnittlauch
etwas frische Minze
Salat für Garnitur
Für das Basilikumpesto:
60 g Basilikum frisch
60 g Petersilie
80 g Pinienkerne
100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung  
1. Paradeiser in heißem Wasser kurz blanchieren und die Haut entfernen. Vierteln und entkernen. Danach in kleine Würfel schneiden und mit geschnittenem Schnittlauch, Salz und Pfeffer würzen. Etwas fein geschnittene Minze beigeben. Avocados klein schneiden und mit Salz, Pfeffer, etwas Zitrone und klein geschnittenen Korianderblättern vermengen.
2. Nun ein Förmchen nehmen und schichtweise Avocados und Paradeiser abfüllen. Kurz kalt stellen.
3. Kräuter in einen Mixer geben. Pinienkerne etwas anrösten und auskühlen lassen und mit dem Olivenöl ebenfalls zu den Kräuter geben. Alles rasch aufmixen und bereit stellen.    
4. Nun das Tartare mit kleinem Salat und etwas Pesto ­anrichten.

Und das Dessert:

Maroni-Tarte

© Gruber
Veganes XMAS_Menü

Zutaten
Teig für die Tarte:
350 g Mehl
170 g Zucker, Prise Salz
15 g Backpulver
4–5 El Wasser
150 g Margarine
Für die Fülle:
300 g Maronicreme (Glas)
60 g Staubzucker
1 Pkg. Vanille, 1 EL Rum
Für den Schokoguss:
250 g dunkle Schokolade
250 g veganes Schlagober

Zubereitung  
1. Tarte-Form einfetten und mit Mehl bestäuben.
2. Mehl, Zucker , Backpulver, Salz, Margarine und etwas Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Kalt stellen und danach die Tarte-Form auslegen. Im Ofen bei 180 °C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
3. Maronicreme mit Rum , Zucker und Vanille gut vermengen und in die Tarte streichen.
4. Obers erhitzen und kleine Schokoladestücke beigeben. Stetig rühren, bis sich die Schokolade schön aufgelöst hat. Kurz überkühlen lassen und die Schokolade über die Tarte gießen. Ca. 4 Stunden kalt stellen, danach ist die Tarte ­servierbereit.

Bilder: Gruber

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo