Lebkuchen

Lebkuchen

Lebkuchen

Für den Teig:
  • 150 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Zuckerrübensirup
  • 50 Gramm Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
  • 1 Messerspitze gemahlener Piment
  • je 50 g getrocknete Feigen und Apfelringe
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • Mehl, zum Arbeiten
Für die Deko:
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 30 weiße Schokosterne
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P1H10M

Rezept von Lebkuchen
Ähnliche Kategorien
Zubereitung

Ergibt 25 Stück

1. Den Zucker mit dem Sirup und der Butter bei schwacher Hitze zerlassen, bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen und anschließend abkühlen lassen. Das Salz und die Gewürze unter das Zucker
gemisch rühren. Die Trockenfrüchte sehr fein hacken und zugeben.

2. Das Mehl, das Natron, das Ei und das Backpulver mit der Zuckermasse verkneten. Der Teig soll nicht mehr an den Händen kleben, ggf. noch wenig Mehl unterkneten. Den Teig in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5-6 mm dick ausrollen und rechteckige Lebkuchen ausschneiden (ca. 5 x 10 cm).

4. Diese mit etwas Abstand auf das Backblech legen, mit Wasser bepinseln und auf mittlerer Schiene im Backofen 15-20 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

5. Für die Dekoration den Puderzucker mit dem Zitronensaft und wenig Wasser zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Den Guss in einen kleinen Spritzbeutel füllen (ggf. aus Pergament eine Spitztüte drehen) und die Lebkuchen mit einer Linie aus Puderzuckerglasur verzieren. Auf einer Ecke je einen Schokostern aufkleben. Den Guss gut trocknen lassen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .