Zuckerfreie Süßkartoffel-Brownies

Alternatives Dessert

Zuckerfreie Süßkartoffel-Brownies

Selbst gemacht und mit ganz viel Geschmack.

Sogar Süßkartoffeln können herkömmlichen Haushaltszucker optimal ersetzen – so geht Geschmack ohne Zucker!

Zutaten Für 15 Stück

6 Datteln, entsteint
1 Süßkartoffel, 300 g
1 EL Leinsamen, geschrotet
Margarine, für das Blech (vegan)
30 g Kokosöl
1 reife Banane,
1 TL Vanilleessenz
Salz
1/2 TL Zimtpulver
2 EL Kakaopulver, (vegan)
1 EL Sojamehl
60 g gemahlene Mandeln
Kakaopulver, zum Besieben (vegan)

Zubereitung:
Die Datteln mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Am nächsten Tag abgießen und abtropfen lassen. Die Süßkartoffel schälen, grob würfeln und in ca. 10 Minuten weich garen, anschließend abgießen und abtropfen lassen. Den Leinsamen mit 3 EL Wasser vermischen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein hohes Backblech (ca. 20 x 26 cm) mit Margarine fetten. Das Kokosöl erwärmen. Die Banane schälen und grob würfeln. Abgetropfte Süßkartoffel, Datteln und die Banane fein pürieren. Vanilleessenz, 1 Prise Salz, Zimt und das Kakaopulver untermischen. Das Sojamehl mit 2 EL Wasser verrühren und mit dem Kokosöl und dem Leinsamen dazugeben. Zum Schluss noch die gemahlenen Mandeln untermischen und alles glatt rühren. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, auskühlen lassen und die Teigplatte in ca. 15 Stücke schneiden. Mit Kakaopulver besieben und die Brownies servieren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .