Kampf gegen Corona: Wir gehören zu den Besten

Nur drei Länder Europas haben weniger Fälle

Kampf gegen Corona: Wir gehören zu den Besten

Die Zahlen passen noch immer: Morgen werden neue Details zu Lockerungen präsentiert.

69 Tage sind nach dem großen Lockdown vergangen. Ein Blick in unsere Städte zeigt: Das „normale“ Leben läuft mit Vollgas an. Die Lockerungen werden erfreut angenommen: Die Einkaufsstraßen werden gestürmt, abends sind die Tische vieler Lokale völlig ausgebucht, Jugendliche bevölkern die Plätze – am Wiener Donaukanal herrscht jeden Abend Festivalstimmung.

Zweite Welle

Auch wenn Experten – wohl zu Recht – vor der Gefahr einer zweiten Welle warnen: Österreich steht im Corona-Vergleich sehr gut da. Stand Samstag, 15 Uhr, gab es seit Beginn der Pandemie in Österreich 16.414 Infizierte. Damit liegen wir im Ranking der Länder Westeuropas auf dem vierten Platz.

Nur Griechenland (Nummer 1), Finnland und Norwegen sind von Coronaviren noch mehr verschont worden.

Besonders schlimm ist die Lage im Mini-Staat Luxemburg. Hier sind pro 10.000 Einwohner 65 Leute an den Viren erkrankt.

Eindrucksvoll: Anhand der Grafik sieht man, wie die Todeszahlen bei uns im Vergleich rasant hinuntergehen. Nur Norwegen hat es schneller geschafft.

In Kärnten sind nur mehr drei Menschen erkrankt

Zurück nach Österreich: Besonders positiv sind die Daten aus Kärnten. Hier gab es gestern nur mehr drei aktive Erkrankungen – das Bundesland ist quasi Corona-frei. Auch im Burgenland sind nur mehr 13 Menschen aktuell infiziert.

Schritt für Schritt – wenn die Zahlen weiterhin positiv bleiben – werden weitere Lockerungen zugelassen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober wird morgen weitere Details präsentieren. Bis 10. Juni wird wissenschaftlich ausgewertet, wie es weitergeht. Am 15. Juni werden die Verordnungen für den Sommer präsentiert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten