Keine Leute auf den Straßen: Abbey Road kann endlich saniert werden

Corona-Isolation bringt Positives

Keine Leute auf den Straßen: Abbey Road kann endlich saniert werden

Weil immer weniger Leute auf den Straßen unterwegs sind, ist es in London nun möglich den, bei Touristen sehr beliebten, Zebrastreifen der Abbey Road zu sanieren. 

London. Erst letztes Jahr feierte das weltberühmte Beatles-Album "Abbey Road" sein 50. Jubiläum und kletterte erneut auf Platz eins der britischen Charts. Das Album-Cover, das die britische Band beim Überqueren eines Zebrastreifens auf der Londoner Abbey Road zeigt, wurde schon damals innerhalb kürzester Zeit zur beliebten Destination für Touristen & Musikliebhaber. "Abbey Road" war erstmals am 26. September 1969 veröffentlicht worden - sechs Tage nachdem John Lennon den Bandmitgliedern seinen Austritt mitgeteilt hatte. Das Album enthält berühmte Beatles-Lieder wie "Here comes the sun" und "Come together". 17 Wochen lang war es das meistverkaufte Album Großbritanniens.  

© getty images

Aufgrund des stetig anhaltenden Stromes an Besuchern war es der Stadtverwaltung bis dato selten möglich, den Hotspot einer Generalsanierung zu unterziehen – durch die, von Premier Boris Johnson, verhängten Ausgangssperren in Großbritannien ist es nun jedoch endlich möglich, den wohl berühmtesten Zebrastreifen der Welt zu sanieren. 

© getty images

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten