Teenager stirbt an Coronavirus

In den USA

Teenager stirbt an Coronavirus

Dieser Corona-Fall beunruhigt die USA. 

Der Bürgermeister von Lancaster (nördlich von Los Angeles) Eric Garcetti, dass der tote Teenager bei "guter Gesundheit" gewesen sei. Die Behörden machten aber keine Angaben zum Geschlecht und Alter des oder der gestorbenen Minderjährigen.
 
Damit ist offenbar erstmals eine minderjährige Person in den USA an den Folgen des Coronavirus gestorben. Garcetti und andere Behördenvertreter appellierten an die jungen Menschen in Kalifornien, die geltenden Ausgangsbeschränkungen ernst zu nehmen. "Dies kann auch euch treffen", sagte Garcetti über das Coronavirus. Der Erreger mache "bei Alter, Rasse oder Einkommensniveau keinen Unterschied", sagte die oberste Gesundheitsbeamtin von Los Angeles, Barbara Ferrer.

60 Prozent aller neuen Fälle in USA aus New York

Die Metropole New York entwickelt sich zunehmend zum Brandherd in der Coronavirus-Krise in den USA: US-Vizepräsident Mike Pence sagte am Dienstagabend (Ortszeit) im Weißen Haus, inzwischen kämen 60 Prozent aller neuen Fälle in den USA aus dem Großraum New York.
 
Die Infektionsrate in der Ostküstenmetropole liege bei eins zu eintausend - rund fünf bis zehn Mal höher als in dem ebenfalls schwer betroffenen Bundesstaat Washington an der Westküste der USA. Pence rief New Yorker, die die Stadt verlassen haben, dazu auf, sich in eine 14-tägige Selbstquarantäne zu begeben. "Wir müssen den Großraum New York City als Hochrisikogebiet betrachten", sagte Pence.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten