Eis

Lokal versteht sich als "Grundversorger"

Wiener Eissalon will trotz Corona-Krise aufsperren

Weil sich der Konditorbetrieb als Grundversorger versteht, will das Eis-Lokal am Samstag öffnen.

Wien. Am Samstag will der Eissalon Mauß trotz Coronavirus-Maßnahmen öffnen. Als Konditorbetrieb sprechen die Lokalbetreiber von sich als Grundversorger und könne daher den "Thekenverkauf (...) geöffnet halten", heißt es auf der Firmen-Homepage.

Der Betrieb in der Thaliastraße habe sein Lokal "nach den Sicherheitshinweisen der Gesundheitsbehörde" adaptiert. "Der Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden hat oberste Priorität, aus diesem Grund haben wir eine komplette Schutzzone mit Ausgabestellen für den Thekenbereich errichtet, diese werden in regelmäßigen Abständen vermehrt gereinigt und desinfiziert", heißt es weiter auf der Homepage.

© Screenshot Mauss-Homepage

Sollte der Eissalon tatsächlich am Samstag aufsperren, dürfte wohl mit Gegenwind vom Gesundheitsministerium und der Polizei gerechnet werden, denn ob die Behörden des Eisverkauf als Grundversorgung sehen, ist fraglich.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten