Wunderheilmittel? Medikament weckt große Hoffnungen

Erste Tests vielversprechend

Wunderheilmittel? Medikament weckt große Hoffnungen

In China wurden einer Studie zufolge 90% der Covid-19-Patienten geheilt.

Das Coronavirus hält die Welt weiterhin in Atem. Mit Stand Donnerstag sind aktuell 486.000 Menschen infiziert, 22.000 Personen sind an Covid-19 gestorben. Eine Studie aus China macht nun aber neue Hoffnung. 
 
Demnach sind konnten über 90 Prozent der behandelten Patienten mit dem Medikament Actemra  (auch unter dem Namen Tocilizumab bekannt) geheilt werden. Die Feldstudie wurde zwischen dem 5. und dem 14. Februar und zwei Krankenhäusern in der chinesischen Provinz Anhui durchgeführt. Actrema wird eigentlich als Rheuma-Mittel eingesetzt, könnte nun aber dabei helfen, Entzündungen im Zusammenhang mit Interleukin 6 einzudämmen. Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, weisen oft einen hohen Interleukin-6-Wert und schwere Lungenschäden auf. 
 

Weitere Tests nötig

Der Hersteller Roche weist jedoch darauf hin, dass weitere Tests notwendig sind.   Roche will hier mit einer groß angelegten Studie unter Verwendung des monoklonalen Antikörpers Tocilizumab eine klassische Untersuchung auf die Wirksamkeit des Biotech-Medikaments starten. Begonnen werde "mit einer randomisierten (Zufallszuteilung der Probanden; Anm.) doppelt-blinden (weder Arzt noch Patient wissen, wer was erhält; Anm.) und Placebo-kontrollierten Phase III-Studie, um Sicherheit und Wirksamkeit" einer intravenösen Gabe des Medikaments bei "hospitalisierten Patienten mit schwerer Covid-19-Erkrankung" zu untersuchen, teilte der Konzern mit. Alle aufgenommenen Patienten bekommen die beste Standardtherapie plus den monoklonalen Antikörper oder Placebo und werden 60 Tage beobachtet.
 
Insgesamt sollen in die Studie, die von der US-Arzneimittelbehörde FDA genehmigt wurde, rund 330 Patienten aufgenommen werden. Entwicklung des klinischen Zustandsbildes, Mortalität, Dauer der notwendigen künstlichen Beatmung und Aufenthaltsdauer auf Intensivstationen sind die Auswertungsparameter. Die wissenschaftliche Untersuchung soll Anfang April gestartet werden.
 
Tocilizumab ist ein monoklonaler Antikörper, der seit Jahren mit guten Resultaten in der Behandlung von mittlerer bis moderater chronischer Polyarthritis (rheumatoide Arthritis; chronisch entzündlichem Gelenksrheuma) verwendet wird. Der Wirkstoff blockiert den Rezeptor für den entzündungsfördernden Immunbotenstoff Interleukin-6 (IL-6) und soll die Entzündungs-Signalkaskade bei überschießender Inflammation abschneiden. Gerade das tritt ja bei Sepsis bzw. einem "Zytokinsturm" in den Vordergrund.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten