Coronavirus

Coronavirus Aktuelle Zahlen

Tirol hat die höchste Inzidenz in ganz Europa

Aktuell gibt es in ganz Europa keine Region, wo sich im Verhältnis zur Einwohnerzahl mehr Personen mit Corona infizieren.

Die Corona-Zahlen bleiben weiterhin hoch: Am Donnerstag wurden österreichweit 14.233 Neuinfektionen gemeldet. Mit dem Herbstbeginn rollt eine neue Corona-Welle auf das Land zu. Derzeit ist Österreich trauriger Spitzenreiter bei den Corona-Zahlen – nirgends in Europa ist die Inzidenz höher als hierzulande. Diese liegt bei 1.013 Fälle je 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Auf Platz zwei liegt Liechtenstein mit 763, gefolgt von 761 in Slowenien. Der länderübergreifende Vergleich ist besorgniserregend.

Tirol hat die höchste Inzidenz in ganz Europa

Bundesländer. Aktuell gibt es in ganz Europa keine Region, wo sich im Verhältnis zur Einwohnerzahl mehr Personen mit Corona infizieren als Tirol mit einer Inzidenz von 1.196,9. An zweiter Stelle kommt Oberösterreich mit 1.189,9. In Tirol gibt es derzeit (Stand 6. Oktober) 11.341 aktive Corona-Fälle. 159 Personen werden in Tiroler Krankenhäusern behandelt – davon neun auf den Intensivstationen. 

Österreichweit lagen Stand Donnerstagvormittag österreichweit 2.116 Personen im Krankenhaus, das sind um 131 mehr als am Vortag gemeldet waren. 100 Menschen wurden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl stieg seit dem Vortag um 20 und ist innerhalb einer Woche um 33 Patienten angestiegen.

Vor dem Hintergrund der ansteigenden Covid-Infektionszahlen appellierte Edgar Wutscher, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte, alle Möglichkeiten im Kampf gegen die Pandemie auszuschöpfen. "Die Pandemie ist noch nicht vorbei, auch wenn wir uns das alle sehr wünschen. Wir alle müssen jetzt Maßnahmen ergreifen, damit die Lage nicht außer Kontrolle gerät." Wutscher rät daher wieder zum verstärkten Griff zur Maske.