Achtung: Mega-Abzocke mit Antiviren-Apps

Betrug statt Schutz

Achtung: Mega-Abzocke mit Antiviren-Apps

Wie die Vergangenheit oftmals gezeigt hat, gelingt es Cyberkriminellen immer wieder Spionage- und Betrugs-Apps in den offiziellen Appstores zu platzieren. Nun ist eine besonders perfide Masche aufgeflogen. Denn Antiviren-Apps sollen Nutzer vor derartigen Betrügereien eigentlich schützen – doch immer häufiger sind die dort angebotenen Security-Apps selbst Fälschungen bzw. gaukeln Anwendern Sicherheitsfunktionen lediglich vor. ESET-Sicherheitsexperte Lukas Stefanko hat jetzt im Google Play Store eine Vielzahl derartiger Apps enttarnt.

>>>Nachlesen:  Gefährlichster Banking-Trojaner im Umlauf

Millionenfach heruntergeladen und nach wie vor verfügbar

Seine Analysen zeigen, dass diese Fake-AV-Apps bereits millionenfach heruntergeladen und installiert wurden. Viele Android-Nutzer wurden also bereits über den Tisch gezogen. „Bedauerlicherweise sind diese vermeintlichen Antivirus Apps noch immer in Google Play erhältlich und weisen eine erschreckend hohe Zahl an Installationen auf“, erklärt Stefanko. „Hierbei versuchen Betrüger unter anderem durch Werbung in den Apps Gewinn zu erwirtschaften. Ironischerweise erkennen manche dieser Apps sich zumindest selbst als Bedrohung.“

eset-fake-av-apps-inl1.jpg © ESET

Werbung statt Schutz

Die entdeckten Fake-Apps imitieren lediglich legitime Sicherheitslösungen und schützen das Smartphone nicht. In der Regel erkennen diese Programme keine Schadsoftware oder täuschen dies nur vor. Was diese fragwürdigen Programme aber sehr gut können, sind dem Anwender lästige Werbung einzublenden, denn das ist für die Betrüger ein lukratives Geschäft. Zudem verschaffen sich einige dieser Apps erweiterte Rechte auf dem Smartphone und erhalten so Zugriff auf sensible Nutzerdaten.

>>>Nachlesen:  Achtung: Mega-Abzocke mit beliebten Navi-Apps

Rauswurf nur von kurzer Dauer

Bereits im vergangenen Jahr haben ESET-Forscher 35 fragwürdige Anwendungen (siehe Grafik unten) entdeckt, die Mobile Security-Apps bloß nachahmen. Diese Anwendungen wurden daraufhin vom Google Play Store Team entfernt. Jetzt sind aber wieder ähnliche Apps im Play Store erhältlich und werden millionenfach von ahnungslosen Anwendern installiert. Die Masche ist die gleiche. Den Nutzern wird eine trügerische Sicherheit vorgegaukelt. Den Betrügern geht es lediglich darum, dass Anwender die Werbeeinblendungen sehen und ihnen dadurch einen finanziellen Gewinn zu bescheren.

eset-fake-av-apps-inl.jpg © ESET 35 fragwürdige Apps im Google Play Store

Tipps

Für Smartphone-Besitzer ist die Situation undurchsichtig. Der beste Tipp lautet daher, sich bei der Auswahl des Virenschutzes für das Handy oder Tablet auf bekannte Namen zu verlassen und vorher Tests von renommierten Instituten wie etwa AV-Comparatives zu lesen. Generell sollten Nutzer darüber hinaus vor der Installation einer App, auch aus den offiziellen Marktplätzen, zunächst die Produktseiten genau überprüfen. Sind zum Beispiel nur gute oder ausschließlich schlechte Bewertungen vorhanden, sollten Nutzer genauer hinsehen, denn da könnte etwas nicht stimmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten