Amazon casht mit Geschäftskunden ab

Eigene Plattform

Amazon casht mit Geschäftskunden ab

Konzern hat erstmals seit dem Start seines Business-Anbebots Zahlen veröffentlicht.

Amazon  hat in seinem Angebot für Geschäftskunden einen hochgerechneten Jahresumsatz von 10 Mrd. Dollar (8,6 Mrd. Euro) erreicht. Die nun veröffentlichte Zahl auf Basis der jüngsten Quartalsergebnisse ist die erste seit dem Start von Amazon Business im Frühjahr 2015. Der weltgrößte Online-Händler bietet die Einkaufsplattform für Geschäftskunden auch in Österreich und Deutschland an.

>>>Nachlesen:  Amazon greift mit Alexa-Tablet an

Plattform bietet spezielle Dienste

In Deutschland zählten inzwischen unter anderem 22 der 30 DAX-Unternehmen, viele Mittelständler sowie 11 der 15 größten Städte zu den Kunden, hieß es seitens Amazon. Der Dienst wurde für das Business-Angebot mit Funktionen wie Firmen-Konten mit mehreren Nutzern oder der Integration gängiger Einkaufs-Software auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden zugeschnitten.

>>>Nachlesen:  Amazons Aufstieg zum Billionen-Konzern

Verkäufe nur zu 50% von Amazon

Rund die Hälfte der Verkäufe kommt nach bisherigen Angaben nicht von Amazon selbst, sondern von anderen Händlern, die ihre Waren auf der Plattform anbieten. Der Amazon-Konzern erwirtschaftete im vergangenen Jahr insgesamt einen Umsatz von rund 178 Mrd. Dollar.

>>>Nachlesen:  Amazon-Chef will Milliarden spenden

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten