Amazon schuf heuer 800 unbefristete Stellen

In Deutschland

Amazon schuf heuer 800 unbefristete Stellen

Amazon hat heuer 800 unbefristete Stellen in Deutschland zusätzlich geschaffen. Einen festen Vertrag bekamen etwa Logistik-Manager, Ingenieure, Finanz-, IT- und Personalexperten sowie Versandmitarbeiter, wie der US-Versandhändler am  Dienstag mitteilte. Viele der heute unbefristet Beschäftigten hätten als Saisonarbeitskräfte angefangen.

Amazon sei in den Regionen, in denen das Unternehmen mit Logistikzentren vertreten ist, "einer der größten Arbeitgeber", erklärte der für die EU zuständige Direktor Steven Harman. Die Stammbelegschaft werde weiter vergrößert, kündigte er an, da das Unternehmen dank steigender Nachfrage und steigenden Angebots weitere Logistikzentren in Deutschland eröffnen will.

"Wettbewerbsfähige Löhne"

Amazon betonte erneut, dass es "wettbewerbsfähige Löhne" von mindestens 10,30 Euro brutto pro Stunde zahle. Hinzu kämen monatliche Bonuszahlungen, Mitarbeiteraktien, ein Mitarbeiterrabatt, eine kostenlose Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung sowie eine betriebliche Altersvorsorge. Die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ringt mit Amazon seit mehreren Jahren um die Einführung eines Kollektivvertrages auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels - bisher ohne Erfolg.

Insgesamt beschäftigt Amazon in Deutschland mehr als 11.000 Festangestellte mit unbefristeten Verträgen; im Weihnachtsgeschäft wächst die Zahl der Mitarbeiter durch Saisonkräfte auf das Doppelte an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten