Apple verklagt Samsung auch in Südkorea

Patentstreit

Apple verklagt Samsung auch in Südkorea

Vorwurf des Ideenklaus nimmt nun internationale Dimensionen an.

Apple trägt den Ideenklau-Streit mit Samsung jetzt auch nach Südkorea. Das US-Unternehmen reichte eine Klage gegen den südkoreanischen Konkurrenten beim Zentralbezirksgericht in Seoul ein, wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag berichtete.

Design und Funktionen
Apple wirft Samsung wie bereits in den USA vor, bei Smartphones ( Galaxy S2 ) und Tablets ( Galaxy Tabs ) mit dem Google-Betriebssystem Android Technologien und Design seines iPhone und des Tablet-Computers iPad zu kopieren. Unter anderem habe Samsung die Idee gestohlen, mit dem längeren Drücken eines Symbols auf dem Bildschirm der Geräte den Funktionsmodus wechseln zu können. Apple will demnach erreichen, dass Produktion und Vertrieb der Galaxy-Modellreihe von Samsung per Gerichtsbeschluss gestoppt würden.

Gegenklagen
Auf eine Klage von Apple im April in Kalifornien hatten die Südkoreaner mit eigenen Patentklagen in Südkorea, Japan und Deutschland reagiert. Apple behauptet, Samsung habe "sklavisch" Technik und Design von iPhone und iPad kopiert. Samsung beschuldigt seinerseits Apple, vor allem gegen Schutzrechte für Technologien für die drahtlose Datenkommunikation verstoßen zu haben. Zuletzt forderte der südkoreanische Konzern sogar, die kommende Generation des iPhone und des iPad vorab sehen zu dürfen, blitzte damit, wie berichtet, jedoch ab . Der weltweit größte Speicherchiphersteller ist auch ein wichtiger Apple-Zulieferer .

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten