Jetzt startet das Asus Eee Pad Transformer

Android 3.1-Tablet

Jetzt startet das Asus Eee Pad Transformer

Der wandelbare Tablet-Computer kostet in Österreich 499 Euro.

Auf der CES in Las Vegas (Jänner 2011) stellte Asus vier neue iPad-Gegner vor. Nun kommt das wohl auffälligste dieser Geräte in Österreich in den Handel. Der Clou am Eee Pad Transformer (TF101) ist die mitgelieferte mechanische Tastatur, die aus dem Tablet-PC im Nu ein klassisches Netbook macht.

Ausstattung
Wenn die Tastatur nicht an das Gerät angedockt ist, wird es über den 10 Zoll großen, kapazitiven Touchscreen bedient. Der interne Speicher beträgt wie beim kleinsten iPad 16 GB, kann via microSD-Karte jedoch erweitert werden. Angetrieben wird das Eee Pad Transformer von einem Nvidia Tegra 2 Dual-Core Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz. In Kombination mit dem Arbeitsspeicher von 1 GB RAM dürften alle Programme und Anwendungen flüssig laufen.  WLAN (b/g/n), Bluetooth (2.1) und eine Mini-HDMI-Schnittstelle runden die Ausstattung ab. Für Videotelefonate gibt es auf der Vorderseite eine 1,2 MP-Kamera, auf der Rückseite stattet Asus das Tablet mit einer 5 MP-Kamera (für Fotos und Videos) aus.

Android
Als Betriebssystem kommt Googles Android 3.1 "Honeycomb" zum Einsatz. Wie berichtet, liefert Google für einige Geräte bereits das Update Android 3.2 aus. Laut Asus steht dieses für die Kunden bereits zum Download bereit.

Tastatur
Die praktische Tastatur verfügt neben den mechanischen Tasten zusätzlich über zwei USB-Anschlüsse, einen miniSD-Kartenleser und eine Mini-HDMI-Schnittstelle. Der zusätzliche Akku soll die Gesamtlaufzeit des Geräts auf 16 Stunden verlängern.

Verfügbarkeit und Preis
Bei uns ist das Gerät seit 4. August erhältlich. Inklusive Tastatur kostet es 499 Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten