Bluetooth auf Android-Handys unbedingt ausschalten

Gefährliche Sicherheitslücke

Bluetooth auf Android-Handys unbedingt ausschalten

Cyberkriminelle können komplette Kontrolle über Smartphones übernehmen.

Besitzer eines Smartphones, das mit Android läuft, sind derzeit möglicherweise einer großen Gefahr ausgesetzt. Im Google-Betriebssystem wurde eine kritische Sicherheitslücke entdeckt, die es Angreifern ermöglicht, aus der Ferne die Kontrolle über das eigene Handy zu übernehmen. Darüber hinaus können sie auch alle privaten Daten stehlen.

Angriff über Bluetooth

Die Lücke mit der kryptischen Bezeichnung CVE-2020-0022 betrifft die Bluetooth-Funktion. Wer noch nicht das aktuellste Update auf seinem Android-Smartphone installiert hat, sollte die Bluetooth-Funktion derzeit lieber ausschalten. Nur so sei man vor Angriffen geschützt, so die Entdecker der Lücke. Angreifer brauchen keinen Zugang zum Gerät, sie müssen sich laut den Sicherheitsexperten von ERNW lediglich in Bluetooth-Reichweite befinden und schon können sie das Smartphone manipulieren.

Nur neueste Version sicher

Google hat die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen. Sicher ist man aber nur mit dem neuesten Android-Update mit den Nummern 2020-02-01 oder 2020-02-05. In den Einstellungen unter „System“ > „Erweitert“ finden Sie den Unterpunkt „Systemupdate“. Hier können Sie kontrollieren, ob ihre Android-Version bereits auf dem neuesten Stand ist. Erst wenn das der Fall ist, kann man die Bluetooth-Funktion wieder sicher nutzen.

>>>Nachlesen:  Sicheres Passwort: Bisherige Tipps hinfällig

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten