Blutige Schlägerei zw. iOS- & Android-Fan

Extreme Markentreue

Blutige Schlägerei zw. iOS- & Android-Fan

Am Ende mussten beide Streithähne schwerverletzt ins Krankenhaus.

Dass sie Wogen zwischen Android- und iPhone-Anhängern immer wieder einmal hochgehen, ist nicht wirklich neu. Doch nun haben es ein iPhone- und ein Android-Fan aus Oklahoma "etwas" übertrieben. Da sie beim Streit, wer nun das bessere Smartphone baut, auf keinen grünen Zweig kamen, fingen sie eine wilde Schlägerei an. Besonders prekär: Bei den Streithähnen handelte es sich um Mitbewohner.

Bierflasche am Kopf zerbrochen
Wie die ortsansässige Nachrichten-Seite NewsOn6.com berichtet, gingen die beiden Männer wild aufeinander los. Einer zerschlug sogar eine Bierflasche am Kopf seines Widersachers. Im Anschluss daran attackierten sich die Beiden gegenseitig mit zerbrochenen Glasflaschen und fügten sich schwere Schnittverletzungen zu. Im Streit eilten sie dann aus der Wohnung. Einer der beiden Verletzten stahl dann auch noch das Auto des anderen. Dieser blieb verwirrt und blutüberströmt am Parkplatz zurück. Eine Frau entdeckte den verletzten Mann und verständigte die Polizei. Diese konnte nach kurzer Zeit auch den Autodieb aufspüren. Letztendlich landeten beide Kontrahenten im Krankenhaus, wo ihre Verletzungen behandelt wurden.

Streit wohl nicht geklärt
Nun droht den beiden Kontrahenten auch noch eine Anklage. Ob sie sich mittlerweile darüber geeinigt haben, ob nun Android-Smartphones oder iPhones die besseren Geräte sind, wurde nicht bekannt. Es darf jedoch bezweifelt werden. Laut dem Bericht sollen die Männer beim Ausbruch des Streits stark alkoholisiert gewesen sein.

>>>Nachlesen: Blutige Schlägerei um gestohlenes iPhone

>>>Nachlesen: „Find my iPhone“ rettet Frau das Leben

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten