Facebook-Fotos für Sexkontakte geklaut

Burgenland

Facebook-Fotos für Sexkontakte geklaut

Einen mutmaßlichen Internetbetrüger haben Eisenstädter Kriminalisten ausgeforscht. Der 22-Jährige soll vom Facebook-Account einer Frau persönliche Fotos kopiert und dazu benutzt haben, um auf der Plattform "Fuckbook" unter falscher Identität gegen Bezahlung Sexkontakte anzubahnen. Für die Treffen, zu denen es jedoch nie kam, kassierte er 50 bis 150 Euro, berichtete die Polizei am Montag.

>>>Nachlesen: Nacktfotos auf Facebook - Jugendliche immer öfter erpresst

Codes für Paysafe-Karten
Für die in Aussicht gestellten Kontakte zahlten Interessierte im Voraus, indem sie dem 22-Jährigen Codes für Paysafe-Karten übermittelten. Wie viele Geschädigte es in dem Fall gibt, sei nicht bekannt, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland. Die Nachforschungen hätten sich für die Ermittler als schwierig erwiesen, weil die Benutzer der Plattform ebenfalls falsche Identitäten angegeben hätten, teilte die Exekutive mit.

>>>Nachlesen: Sexuelle Belästigung via Facebook & Co. steigt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten