Facebook-Spammer stellt sich FBI

711 Mio. Dollar Strafe!

Facebook-Spammer stellt sich FBI

Der als Spam-König bekannt gewordene Mann hat sich gestellt.

Sanford Wallace wurde im Oktober 2009 weltberühmt. Damals wurde der Mann, der sich selbst als "Spam King" bezeichnete, von einem Gericht in San Jose zu einer Geldstrafe von unglaublichen 711 Mio. US-Dollar verdonnert. Grund: Die Verbreitung von Spam -Mails und Phishing-Attacken auf Facebook.

Neue Anklagen
Facebook schrieb am 4. August im Firmenblog, dass Wallace sich dem FBI gestellt habe. Gegen ihn wurde nämlich am 6. Juli 2011 erneut eine Anklage eingereicht. Laut dem Gericht in San Jose liegen mehrere Anklagen wegen Betrugs, dem Versenden von Spam-Mails und dem Posten von illegalen Pinnwandeinträgen via Facebook vor.

Haftstrafe?
Wenn Wallace tatsächlich rückfällig wurde und erneut verurteilt wird, muss er mit großer Wahrscheinlichkeit einige Jahre hinter Gitter.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten