Facebook hat 2098 mehr tote als lebende Nutzer

Kurios

Facebook hat 2098 mehr tote als lebende Nutzer

Das soziale Netzwerk könnte zu einem großen digitalen Friedhof werden.

Facebook dürfte in den nächsten Jahren wohl zum weltgrößten digitalen Friedhof werden. Sollte es das soziale Netzwerk 2098 noch geben, dann würde die Zahl der verstobenen User jene der lebenden weit übersteigen.

Rechen-Experiment
Das hat zumindest der Statistiker Hachem Saddiki  von der University of Massachussets ausgerechnet. Der Grund dafür ist einfach: Facebook löscht die Konten Verstorbener nämlich nicht automatisch. Stattdessen wird der Auftritt in eine „Erinnerungsversion“ umgewandelt.

Saddiki  hat nun errechnet, dass alleine in diesem Jahr 970.000 Facebook-Mitglieder sterben werden – die Zahl wird in den nächsten Jahren sogar sterben. Damit sterben mehr User als neue nachkommen. Das Zahlenexperiment ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Es ist nämlich keineswegs sicher, dass es Facebook überhaupt bis 2098 noch gibt. Zudem kann der digitale Riese seine Politik in Bezug auf verstorbene User natürlich auch ändern.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten